Angermann Real Estate auf der EXPO REAL ++ 4. – 6. Oktober 2022, Messe München ++ Willkommen am Stand B2.224

Newsroom

Hamburgs Büromarkt bleibt in Fahrt - Hochpreisige Abschlüsse nehmen zu

Hamburg, 31.03.2022 – Der Hamburger Büromarkt startete mit dem Rückenwind des Vorjahres in das erste Quartal 2022 und zeigte sich allen weltpolitischen Unsicherheiten zum Trotz stabil. Mit einem Flächenumsatz von ca. 133.000 m² bewegte sich die Vermietungsleistung nahezu identisch auf dem Vorjahresniveau. „Die Pipeline ist gut gefüllt, sodass in den kommenden Monaten noch mit Mietvertragsabschlüssen in allen Flächensegmenten zu rechnen ist. Das Vorjahresergebnis sollte somit zum Jahresende 2022 in jedem Fall wieder erreicht werden können,“ sagt Johannes Welker, Stellvertretender Direktor bei der Angermann Real Estate Advisory AG.


Weiter knappes Flächenangebot trotz steigendem Leerstand
Erfreulicherweise bleibt der Trend eines größer werdenden Büroflächenangebotes auch im ersten Quartal 2022 bestehen. Gegenüber dem Vorquartal erhöhte sich der Leerstand von ca. 540.000 m² auf ca. 551.000 m². Dies entspricht einer allerdings immer noch niedrigen Leerstandquote von 4,0 %. „Die zuletzt stetige Erhöhung des Leerstandes kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Flächenangebot für Hamburgs Büromieter immer noch zu gering ist. Insbesondere um die wenigen freien hochwertigen Büroflächen in der City ist der Konkurrenzkampf groß,“ so Johannes Welker.


Durchschnittsmiete zieht an
Die Durchschnittsmiete verzeichnete nach Abschluss des ersten Quartals 2022 einen deutlichen Anstieg. Gegenüber dem Vorquartal erhöhte sich der Wert von 18,00 €/m² auf 19,60 €/m². „Grund für diese Entwicklung ist, dass zunehmend Mietverträge für Büroflächen im hochpreisigen Mietpreissegment über 20,00 €/m² abgeschlossen wurden“, erklärt Johannes Welker. Betrug die Dealanzahl im ersten Quartal 2021 in diesem Mietpreissegment noch 43, konnten zum Jahresstart 2022 insgesamt 68 Anmietungen gemeldet werden. Der Umsatzanteil dieser Abschlüsse belief sich auf rund 55 %. Zum Jahresende 2021 betrug der Umsatzanteil hingegen nur 32 %.  Die Spitzenmiete blieb im Quartalsverlauf stabil und beträgt somit weiterhin 32,00 €/m².

Transport/Verkehr/Logistik bleibt Branchenprimus
Der Wirtschaftssektor Transport/Verkehr/Logistik führt wie bereits zum Jahresabschluss 2021 auch nach dem ersten Jahresviertel 2022 das Branchenranking an. Insgesamt beläuft sich die Vermietungsleistung in dem Bereich auf ca. 22.700 m². Die weiteren führenden Plätze im Branchenranking belegen der Industriesektor mit ca. 16.500 m² sowie die Beratungsbranche mit ca. 14.600 m².  


City führt Standortranking an
Mit einem Flächenumsatz von ca. 37.500 m² belegte die City auch zum Jahresbeginn 2022 die Spitzenposition im Standortranking. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum bedeutet das Ergebnis allerdings ein Minus von 8 %. Auf den Plätzen dahinter folgen die HafenCity mit ca. 30.100 m² (+ 36 %) und die City Süd mit ca. 13.200 m² (+ 52 %).


Die meisten Mietverträge (65) wurden im ersten Quartal 2022 im Flächensegment zwischen 250 und 700 m² abgeschlossen. Die in diesem Bereich erwirtschaftete Vermietungsleistung von ca. 27.200 m² bedeutet jedoch nur einen Umsatzanteil von 20 %. Der größte Anteil am Gesamtflächenumsatz entfällt mit 56 % (ca. 73.900 m²) auf das Segment über 1.500 m², in dem 21 Mietverträge abgeschlossen wurden. 

Logo der Angermann-Gruppe Ein Unternehmensbereich der Angermann-Gruppe